Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. Juni 2011 3 15 /06 /Juni /2011 09:31

Ja, da hat man in einem Leben - hoffentlich nicht in diesem, in dem wir eigentlich das Fluchen hinter uns gelassen haben sollten, da wir andere Möglickeiten der Konfliktbewältigung haben - da hat man also einmal ordentlich geflucht und vielleicht auch noch jemanden verwünscht. Soll ja vorkommen. Und wer glaubt, es habe das sicherlich nicht gemacht ... ganz ehrlich ... da hätte ich so meine Zweifel.

Jetzt arbeitet man an sich und hat das Bedürfnis, mögliche Flüche und Verwünschungen aufzulösen. Das ist doch schon mal ein löblicher Vorsatz.

 

Ganz allgemein: einen Fluch löst man durch einen Segen auf.
Ich stelle also denjenigen, dem ich Unheil gewunschen habe, unter den göttlichen Segen.


Wie ich den Segen formuliere?
Ich persönlich benutze die christliche Formulierung:

Ich segne dich im Namen des Vater, des Sohnes und des heiligen Geistes 

und füge hinzu:

Ich segne dich im Namen der Mutter, der Tochter und der heiligen Geistin.

 

Wie gesagt, das ist meine Formulierung. Jeder kann da in sich hinein spüren, was für ihn stimmig ist. Da gibt es viele Moglichkeiten der Formulierung, wenn die innere Haltung stimmt. Denn auf die kommt es an. Wenn ich einen Fluch nur deshalb auflösen möchte, damit ich selber einen Vorteil davon habe ... ??? Da weiß ich nicht so recht, ob das auch wirklich funktioniert.

Deshalb gehört für mich beim Auflösen von Flüchen und Verwünschungen immer auch die Vergebung dazu.

Was geschehen ist, tut mir leid.

Ich bitte dich/euch um Vergebung, dass ich dich/euch so geschaffen habe. 

Ich bitte mich um Vergebung, dass ich diese Situation so geschaffen habe.

Ich liebe dich/euch.

Ich liebe mich.

 

Auch hier bringt es nichts, diese Sätze wie Formeln herunter zu rattern. Eine echte innere Haltung der Vergebung ist Voraussetzung dafür, dass auch wirklich was geschieht.

Dann allerdings ist das eine sehr wirkungs- und kraftvolle Form der Heilung und Transformation.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profil

  • Die Quantlerin

Impressum

Maria Elisabeth Bartl

St. Margarethen 3 1/3

83098 Brannenburg

 

weitere Informationen:
www.transcensus.de

 

Suche

Rechtliches

Haftung für Links:

Für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Urheberrecht: Ich formuliere meine Texte selbst und die Bilder, die hier veröffentlicht sind, stammen von mir. Trotzdem kann es vorkommen, dass meine Formulierungen (fast) identisch sind mit Formulierungen anderer Autoren.
In gegenseitigem Interesse bitte ich einem solchen Fall um eine schriftliche Benachrichtigung an meine E-Mail-Adresse. Gerne überprüfe ich meinen Text und überarbeite ihn, falls dies gerechtfertigt ist. Falls jemand einen Anwalt ohne vorherige Kontaktaufnahme mit mir einschaltet, übernehme ich anfallende Kosten (Abmahngebühren ...) nicht.

Urheberrecht für eigene Texte, Bilder und Grafiken: Die von mir verfassten Texte, meine Bilder und von mir angefertigte Grafiken unterliegen dem Urheberrecht. Einer Vervielfältigung stimme ich nur in Ausnahmefälle und nach vorheriger Absprache zu. Dies gilt für jede Art der Vervielfältigung (gedruckt und/oder elektronische).

Archiv