Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. Februar 2011 4 10 /02 /Februar /2011 09:22

Mit dieser Frage hat jemand mein Weblog gefunden.
Na klar! Quantenheilung funktioniert und zwar hervorragend, wenn man sie richtig anwendet.

Und der Zusatz ist das, worauf es ankommt.

 

Und worauf kommt es nun an?
1. Hinspüren, hinspüren und nochmal hinspüren!
Wenn jemand bei mir das Quanteln lernt, dann achte ich am Anfang ganz genau darauf, dass jeder ein Gefühl dafür bekommt, wie er den Resonanzpunkt wahrnimmt. Da nicht alle gleich sensationelle Wahrnehmungen, sondern gerade am Anfang oft nur ein vages Gefühl für den Resonanzpunkt haben,  ist es besonders wichtig, sich Zeit zu lassen. Ich beobachte aber leider, dass dieses feine und sorgfältige Hinspüren schnell ad acta gelegt wird und man einfach drauf losquantelt. Geht schneller! - Man sollte hier mal die Ungeduld transformieren. "Tipp geb"! -  Welch Wunder, dass dann der Erfolg ausbleibt. Und das ist eigentlich sehr, sehr schade.

 

2. Der eingebaute Stop gegen das Quanteln

So was scheint es tatsächlich zu geben. Ich habe beobachtet, dass manche Menschen so was wie einen eingebauten Stop gegen "die Welle" haben. Ich nehme das so wahr, dass der Körper von einem unsichtbaren Konkon umhüllt ist, der die Verbindung der Resonanzpunkte nicht zuläßt. Manchmal kann der Hinweis auf dieses Phänomen von den Betroffenen nicht angenommen werden. Schade! Aber dann muß ich es stehen lassen. Hier geht es vor allem um die Ehrlichkeit gegenüber sich selber. Das ist manchmal sehr schwer, ich weiß.

 

3. Ungüstige Strategien

Manchmal sind die Strategien, die jemand beim Quanteln anwendet, nicht glücklich gewählt. Man sollte wissen, was man quantelt und man sollte beachten, nichts zu quanteln, was dem natürlichen Empfinden zuwider läuft. Einen Schrumpfkopf zum Abnehmen in den Magen quanteln ist nicht sinnvoll. Ich verstehe den Gedanken dahinter schon. Aber es ist unnatürlich und man bekommt dunkle Energien kostenlos mitgeliefert wird. Also vorher genau überlegen, was man da eigentlich tut.

 

4. Genau hinschauen!

Darüber habe ich hier schon geschrieben.

 

Und nun: Viel Erfolg mit den Zwei Punkten!

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profil

  • Die Quantlerin

Impressum

Maria Elisabeth Bartl

St. Margarethen 3 1/3

83098 Brannenburg

 

weitere Informationen:
www.transcensus.de

 

Suche

Rechtliches

Haftung für Links:

Für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Urheberrecht: Ich formuliere meine Texte selbst und die Bilder, die hier veröffentlicht sind, stammen von mir. Trotzdem kann es vorkommen, dass meine Formulierungen (fast) identisch sind mit Formulierungen anderer Autoren.
In gegenseitigem Interesse bitte ich einem solchen Fall um eine schriftliche Benachrichtigung an meine E-Mail-Adresse. Gerne überprüfe ich meinen Text und überarbeite ihn, falls dies gerechtfertigt ist. Falls jemand einen Anwalt ohne vorherige Kontaktaufnahme mit mir einschaltet, übernehme ich anfallende Kosten (Abmahngebühren ...) nicht.

Urheberrecht für eigene Texte, Bilder und Grafiken: Die von mir verfassten Texte, meine Bilder und von mir angefertigte Grafiken unterliegen dem Urheberrecht. Einer Vervielfältigung stimme ich nur in Ausnahmefälle und nach vorheriger Absprache zu. Dies gilt für jede Art der Vervielfältigung (gedruckt und/oder elektronische).

Archiv