Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
18. Oktober 2010 1 18 /10 /Oktober /2010 15:41

Wie man auf meiner HP – www.transcensus.de - nachlesen kann, arbeite ich besonders gerne mit der Zwei-Punkt-Methode, die ich lieber ZweiPunktMagie bezeichne. Das trifft für mich den Kern der Sache wesentlich besser.

Nun findet zur Zeit eine Entwicklung statt, die für mich das Quanteln (= das Arbeiten mit den Zwei Punkten) immer mehr mit dem Schamanismus verbindet. Und das ist ja auch kein Wunder, denn die Zwei-Punkt-Methode kommt ursprünglich aus dem Schamanismus.

Ich möchte mich in den folgenden Beiträgen mit einzelnen Aspekten dazu auseinandersetzen.

 

ZweiPunktMagie und schamanisches Reisen

Wenn meine befreundete Kollegin Monica – www.tatzelwurm-akademie.de - und ich in ein Thema intensiv einsteigen, dann unternehmen wir beide schamanische Reisen, um Hinweise über die Ursachen einer bestimmten Problematik und Antworten zu bestimmten Fragen zu bekommen.

Zu Beginn unserer Arbeit haben wir uns in den „Geist“ eines Themas hineingespürt, um die Blockaden aufzulösen, die sich gezeigt haben. Das hatte ich bei Andrew Blake (QuantumConsciounessTransformation) gelernt. Der „Geist“ eines Themas repräsentiert die Sichtweise des Klienten auf dieses Thema. Dabei spielen Emotionen, Bedürfnisse, traumatische Erfahrungen, vergangene Leben, Glaubenssätze usw. eine Rolle. All das zeigt sich darin, dass der „Geist“ in der Regel erst mal auf Distanz geht, dann aber immer näher kommt, wenn die störenden Faktoren aufgelöst sind.

Irgendwann haben wir festgestellt, dass wir uns nicht nur in den „Geist“ eines Themas hineinspüren, sondern ganz konkret zu den Ereignissen reisen, die eine Rolle spielen. Das war uns am Anfang unserer Arbeit nicht bewusst.
Für mich schaut das so aus, dass ich energetische Eindrücke – ich nenne sie Imprints – bekomme, die mir einen Hinweis auf ein Ereignis geben.

Beispiel: ich spüre eine Energie, die in mir das Gefühl für eine Bewegung hervorruft, als ob ich durch die Luft gewirbelt werde. Diese Gefühl ist sehr konkret und ich muß in so einem Fall darauf achten, stehen zu bleiben.

Monica nimmt auf ihren Reisen anders wahr. Sie bekommt Bilder, manchmal laufen bei ihr regelrecht Filme ab. Im oben beschriebenen Fall hat Monica das Bild bekommen, dass jemand vom Pferd stürzt, durch die Luft gewirbelt wird und in die Tiefe stürzt. Mein energetischer Eindruck und das Bild von Monica entsprechen einander. Das ist in 99,9 % der Fälle so. Stimmen meine Imprints nicht mit den Bildern von Monica überein, dann ist das für uns ein deutliches Signal, dass etwas nicht stimmt. Bisher ist uns das genau einmal passiert. Da hatte sich eine fremde Energie eingemischt, die die Arbeit stören wollte. Durch die abweichenden Infos, die wir beide hatten, konnten wir aber sehr schnell die Störung wahrnehmen und reagieren.

Oft ist es so, dass sich meine energetischen Eindrücke und die Bilder Monicas ergänzen und der Sinn erst dann klar wird, wenn beide Infos zusammenkommen.

 

Das alles ist sehr spannend. Wir beide haben oft den Eindruck, dass die Infos, die wir bekommen, nicht nur eine bestimmte Problematik erklären, sondern eine Schulung darstellen, die wir über die unterschiedlichsten Phänomene bekommen.

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profil

  • Die Quantlerin

Impressum

Maria Elisabeth Bartl

St. Margarethen 3 1/3

83098 Brannenburg

 

weitere Informationen:
www.transcensus.de

 

Suche

Rechtliches

Haftung für Links:

Für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Urheberrecht: Ich formuliere meine Texte selbst und die Bilder, die hier veröffentlicht sind, stammen von mir. Trotzdem kann es vorkommen, dass meine Formulierungen (fast) identisch sind mit Formulierungen anderer Autoren.
In gegenseitigem Interesse bitte ich einem solchen Fall um eine schriftliche Benachrichtigung an meine E-Mail-Adresse. Gerne überprüfe ich meinen Text und überarbeite ihn, falls dies gerechtfertigt ist. Falls jemand einen Anwalt ohne vorherige Kontaktaufnahme mit mir einschaltet, übernehme ich anfallende Kosten (Abmahngebühren ...) nicht.

Urheberrecht für eigene Texte, Bilder und Grafiken: Die von mir verfassten Texte, meine Bilder und von mir angefertigte Grafiken unterliegen dem Urheberrecht. Einer Vervielfältigung stimme ich nur in Ausnahmefälle und nach vorheriger Absprache zu. Dies gilt für jede Art der Vervielfältigung (gedruckt und/oder elektronische).

Archiv