Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
11. Juni 2011 6 11 /06 /Juni /2011 13:25

In Kopp Online vom 10.6. habe ich folgendes gelesen:

Schlimmer als eine Kernschmelze! Bericht der japanischen Regierung räumt ein: verheerende »Durchschmelze« in Fukushima

...

"Bei einer atomaren Kernschmelze übersteigt die Temperatur des Brennstoffs dessen Schmelzpunkt so weit, dass der Kern beschädigt wird und radioaktiver Brennstoff nach außen dringt, wobei die Gefahr besteht, dass hohe Strahlungsmengen in die Umgebung freigesetzt werden können. Eine nukleare Durchschmelze ist ein noch weit schlimmeres Szenario, denn dabei schmilzt der Kernbrennstoff buchstäblich durch den Boden des beschädigten Reaktordruckbehälters in die umgebenden Sicherheitsbehälter – und möglicherweise sogar durch diese äußeren Behälter direkt in Boden, Luft und Wasser."

 

In dem Artikel wird nicht ausgeschlossen, dass Japan schlichtweg unbewohnbar wird - vielleicht schon ist, nur sagt das keiner.

 

Hier der Link zu dem Artikel:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/ethan-a-huff/schlimmer-als-eine-kernschmelze-bericht-der-japanischen-regierung-raeumt-ein-verheerende-durchsch.html 

 

Fragen tauchen auf, viele Fragen:
Warum lese ich diese Info nur bei "Kopp"? Ich vermisse diese Info in den News der großen Nachrichten-Magazine. Jetzt hab´ ich mal kurz im Netz recherchiert. Da taucht zwar auf, dass die Katastrophe viel schlimmer ist, als man bisher angenommen hat, aber von einer Durchschmelze könne man wohl noch nicht reden. Was immer das heißen mag... .  

Was wird hier vertuscht?
Wer hat daran Interesse?
Und warum geschieht nichts?
Deutschland hat immerhin einen Beschluß zum Ausstieg aus der Atomenergie auf die Reihe gekriegt. Aber warum nicht früher? Warum nicht entschiedener? Warum immer wieder ein Ja - Aber?
Und warum tun alle anderen Länder weltweit so, als wäre nichts, aber rein gar nichts passiert?

Was hat sich am Verhalten der Menschen tatsächlich geändert?

 

?????

 

Ja, das große Problem ist, dass wir die Strahlen nicht sehen können, nicht riechen, nicht schmecken, nicht spüren. Sie sind da und wir können sie nicht wahrnehmen. Wir brauchen dazu unseren Verstand, der uns immer wieder daran erinnert, dass da was war. Und je weiter das Ereignis zurückliegt, umso weniger denken wir dran. Die fehlende sinnliche Erfahrung läßt uns die Katastrophe schnell, sehr schnell vergessen.

 

Wie praktisch für die Atom-Lobby! Dann läßt es sich besser vertuschen, wegwischen, so tun als ob nichts geschehen wäre.


Wie lange das wohl gut gehen wird?????

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Maria Elisabeth Bartl - in Bemerkungen zum Tagesgeschehen
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Profil

  • Die Quantlerin

Impressum

Maria Elisabeth Bartl

St. Margarethen 3 1/3

83098 Brannenburg

 

weitere Informationen:
www.transcensus.de

 

Suche

Rechtliches

Haftung für Links:

Für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Urheberrecht: Ich formuliere meine Texte selbst und die Bilder, die hier veröffentlicht sind, stammen von mir. Trotzdem kann es vorkommen, dass meine Formulierungen (fast) identisch sind mit Formulierungen anderer Autoren.
In gegenseitigem Interesse bitte ich einem solchen Fall um eine schriftliche Benachrichtigung an meine E-Mail-Adresse. Gerne überprüfe ich meinen Text und überarbeite ihn, falls dies gerechtfertigt ist. Falls jemand einen Anwalt ohne vorherige Kontaktaufnahme mit mir einschaltet, übernehme ich anfallende Kosten (Abmahngebühren ...) nicht.

Urheberrecht für eigene Texte, Bilder und Grafiken: Die von mir verfassten Texte, meine Bilder und von mir angefertigte Grafiken unterliegen dem Urheberrecht. Einer Vervielfältigung stimme ich nur in Ausnahmefälle und nach vorheriger Absprache zu. Dies gilt für jede Art der Vervielfältigung (gedruckt und/oder elektronische).

Archiv